Fliegen zum Fest – Wann ist es günstig?

Immer mehr Menschen verreisen über die Feiertage. Großeltern besuchen die Kinder, Familien zieht es in die Berge. Doch Vorsicht: Für Kurzentschlossene kann es schnell teuer werden! EUclaim gibt Weihnachtsurlaubern Tipps, wie sie günstiger an ihr Ziel kommen.

Wer noch eben schnell einen Urlaub buchen möchte, sollte flexibel sein. Kurz vor Heiligabend steigen die Preise. Schuld daran ist die erhöhte Nachfrage. Schließlich ist Weihnachten beinahe so etwas wie das Fest der Volksbewegung. Fast jeder Dritte ist unterwegs, um die Feiertage im Kreise der Liebsten zu verbringen. Viele zieht es aber auch in die Weite verschneiter Berge oder an Traumstrände in Übersee.

Erster Weihnachtstag ist Spartag

Wer früh genug gebucht oder auf Sonderangebote der Airlines zu Weihnachten reagiert hat, hat Glück. Denn es gilt: Je früher der Flug gebucht wird, desto günstiger werden die Tickets. Für Kurzentschlossene bleibt oft nur der tiefe Griff ins Portemonnaie. Wer die Weihnachtsreise flexibel gestalten kann, sollte einfach am ersten Weihnachtstag fliegen. Dann sinken Nachfrage und Flugpreise.

Im Januar fliegen spart bares Geld

Bei Langstreckenflügen Richtung Karibik kann es sich lohnen, den Urlaub um ein paar Wochen zu verlegen. Der Januar ist ein günstiger Reisemonat und das Wetter nach wie vor bestens. Auch der November ist ein preiswerter Reisemonat. Kurztrips nach London, Stockholm oder Paris lohnen sich vor allem in Ferienzeiten. Dann sind viele Flüge günstiger, da die vielen Geschäftsreisenden auf den Strecken fehlen. Ein weiterer heißer Tipp für Sparfüchse: Ausschau halten nach einem anderen Abflugort. Oft gibt es günstige Alternativen an anderen Flughäfen. Positiver Nebeneffekt: Es bleibt mehr Geld für Geschenke übrig.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat