Zu heiß zum Fliegen

Im US-Bundesstaat Arizona herrschen zur Zeit Temperaturen von bis zu 48 Grad. Damit könnte der Rekord von Juni 1990 von 50 Grad bald zum Greifen nah sein. Die Hitze hat umfangreiche Auswirkungen, wie beispielsweise schmelzende Straßenschilder und Plastikmülltonnen.  

airport Arizona cancelled flights

Insgesamt wurden aufgrund der Hitzewelle bereits Flüge annulliert, unter anderem bis zu 43 Flüge von American Airlines, wie „USA Today“ berichtet.

Doch woran liegt es, dass Flüge aufgrund dessen nicht stattfinden können?

Das liegt daran, dass die heiße, trockene Luft eine niedrige Dichte aufweist. Dadurch kann nicht genügend Auftrieb erzeugt werden. Hierfür würden noch längere Startbahnen benötigt werden.

Die Klimaerwärmung wird nach Schätzungen auch in Zukunft Konsequenzen für den Luftverkehr haben. Es wird häufiger mit schweren Turbulenzen gerechnet.

Bleibt zu hoffen, dass Arizona noch ein wenig durchhält und seinen Humor nicht verliert.  In den sozialen Medien zeigen Einwohner zum Beispiel wie sie ohne Strom draußen kochen.

Bildquelle: Flickr.com

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat