Flugverkehr: Die häufigsten Gründe für Verspätungen

Wir kennen es alle – abgehetzt am Flughafen angekommen, erhalten wir die Info, dass unser Flug verspätet ist. Oft werden wir ohne eine Begründung für die Verspätung stehen gelassen. Aber welche Gründe für Flugverspätungen gibt es eigentlich? Wir haben die häufigsten für euch aufgelistet.

Flug über den Wolken

Verspätung durch außergewöhnliche Umstände

Aufgrund von Auswertungen unserer einzigartigen Datenbank mit Millionen tagesaktuellen Informationen rund um die Luftfahrt wissen wir, dass 2019 in Deutschland etwa 20 Prozent der verspäteten Flüge auf Vorfälle wie schlechtes Wetter oder Streiks zurückzuführen sind. Können sich Fluggesellschaften auf solche “außergewöhnlichen” Umstände berufen, müssen sie euch auch bei langen Verspätungen keine Entschädigung bezahlen. Schließlich kann keine Fluggesellschaft etwas dafür, wenn ein Vulkan ausbricht oder Sturmböen übers Land ziehen. Aber Achtung: Gerne werden außergewöhnliche Umstände von den Fluggesellschaften als Ausrede verwendet. Wir empfehlen euch unabhängig von der Aussage der Fluggesellschaft den Flug einmal mit unserem Kalkulator zu prüfen. Übrigens: Wenn ihr wegen Flugverspätung mehr als zwei Stunden am Flughafen ausharrt, stehen euch Betreuungsleistungen wie Getränke und Mahlzeiten zu.

Verspätung durch technische Defekte

Anders sieht die Sache bei technischen Defekten aus. Die können zum Beispiel am Flugzeug selbst oder im Computer-System der Fluggesellschaft auftreten. Kommt ihr dadurch mehr als drei Stunden verspätet am Zielort an, steht euch laut der EU-Verordnung möglicherweise eine Ausgleichszahlung von bis zu 600 Euro zu. Unsere Datenbank hat ausgewertet, dass jede fünfte Flugverspätung aufgrund solcher Defekte entsteht. Kein Wunder also, dass die Airline-Lobby vor einigen Jahren versucht hat, technische Defekte künftig ebenfalls als außergewöhnliche Umstände werten zu lassen. Bisher hatte sie damit aber keinen Erfolg.

Die meisten Verspätungen entstehen durch andere Verspätungen

Der häufigste Grund für Flugverspätungen klingt kurios: Rund die Hälfte der verspäteten Flüge in Deutschland sind vorangegangenen Verspätungen geschuldet, die den nachfolgenden Flugplan durcheinanderbringen. Ausschlaggebend sind die engen Pufferzeiten vieler Fluggesellschaften: Verspätet sich eine Maschine, bleibt bis zu der eigentlichen Startzeit der nächsten Maschine oft nicht genug Zeit, um die Verspätung aufzuholen. Es entsteht eine Kettenreaktion und die Warteschlange an der Startbahn wird immer länger. Da kann ein Fluglotse schon mal ins Schwitzen kommen, bis die verlorene Zeit wieder aufgeholt ist. 2014 bekräftigte das Amtsgericht Hannover deswegen, dass Fluggesellschaften ausreichend Zeitreserven einplanen müssen. Wir wünschen uns, dass Airlines ihre Pufferzeiten von sich aus ausweiten – und zwar im Sinne der Service-Orientierung gegenüber ihren Fluggästen.

Die häufigsten Gründe für Flugverspätungen im Überblick:

  1. Vorangegangene Verspätungen (50%)
  2. Technische Defekte (20%)
  3. Außergewöhnliche Umstände (20%)
  4. Sonstiges (10%)**

* Unsere Schätzungen basieren nicht auf einer exakten Datenauswertung, entsprechen aber einer durchaus getreuen Widerspiegelung der Verspätungsgründe in Deutschland.

** Unter “Sonstiges” fallen zum Beispiel Verspätungen, die mit der Überlastung der Crew zu tun haben oder nicht direkt auf die Fluggesellschaft zurückzuführen, sondern auf einen Drittanbieter.

aktualisiert Oktober 2019

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
Fragen?