Zahlreiche Flugausfälle – „Wilder Streik“ bei Air Berlin

Chaos bei der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin; Am Dienstagmorgen wurden Dutzende Verbindungen kurzfristig gestrichen. Die Ursache seien Krankmeldungen von Piloten.

Air Berlin Annullierung Verspätung Wilder Streik Krankmeldungen

Nach zahlreichen Meldungen zum Insolvenzverfahren von Air Berlin in den letzten Wochen, sorgt die Fluggesellschaft nun für weitere negative Schlagzeilen. Nachdem an den ersten elf Tagen im September bereits 286 Verbindungen annulliert wurden, musste Air Berlin am heutigen Dienstag weitere 172 Flüge streichen. Vor allem die Flughäfen Düsseldorf und Berlin-Tegel sind betroffen.

Laut eigenen Angaben von Air Berlin, habe man am Dienstagmorgen ungewöhnlich viele Krankmeldungen von Piloten erhalten. Ursache sollen die derzeitigen Verhandlungen um eine Übernahme von Air Berlin sein. Christian Behle, Bundesvorstandsmitglied bei ver.di, fordert mehr Transparenz in den Verhandlungen, auch bezüglich des Erhalts von Arbeitsplätzen, so heißt es.

Sowohl die Gewerkschaft ver.di als auch die Pilotenvereinigung Cockpit seien nicht verwundert, haben aber zu keiner Zeit zu einem „wilden Streik“ aufgerufen.

Ob die Air Berlin Passagiere Chancen auf eine Entschädigung haben, ist wegen des Insolvenzantrags weiterhin fraglich.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

2 Kommentare an "Zahlreiche Flugausfälle – „Wilder Streik“ bei Air Berlin"

avatar
Sortieren:   Neueste | Älteste
Hans
Hans

Ein Pilot ist ein Kommandant eines Flugzeuges mit 4 Streifen an seiner Uniform. Das heisst er sollte professionell arbeiten und hat Vorbildfunktion für alle, zudem bezieht er das höchste Salär aller Mitarbeiter einer Fluglinie.
Fazit: Diese Kranmeldungen sind eine Frechheit, diese Piloten sollte man alle fristlos entlassen und Berufsverbot erteilen. Unglaubliche Mimosen. Deshalb fliege ich nie mit deutschen Fluggesellschaften, weil ich keinen Bock auf diese dummen Streiks dieser überbewerteten Mimosen habe.

wpDiscuz
Live-Chat