Januar 2020 – Flugverspätungen und Annullierungen

Der erste Monat von 2020 ist vorüber. Wie viele Flugverspätungen und Flugausfälle konnten wir verzeichnen? Bei welchen Fluggesellschaften mussten Passagiere die meiste Geduld aufbringen? Wir haben für Sie den Flugverkehr analysiert.

Lufthansa-Maschine während des Flugs

Insgesamt weniger Flugannullierungen im Januar 2020

Kein guter Start ins Jahr für Passagiere: Der Januar begann mit dem letzten Germanwings-Streiktag. Doch abgesehen davon gab es im Januar 2020 weniger Zwischenfälle, die zu Flugverspätungen oder Flugannullierungen in Deutschland geführt haben. Zum Vergleich: Im Januar 2019 gab es 3.670 Flugausfälle, während es 2020 gerade einmal 681 annullierte Flüge gab, rund 81 % weniger als im Vorjahr. Das große Schneechaos, welches 2019 für viele ausgefallene Flüge sorgte, blieb in diesem Jahr bislang aus. Ebenfalls für viele Flugausfälle sorgten im vergangen Jahr zwischen dem 10. und 15. Januar Streiks an diversen Flughäfen. In diesem Jahr gab es bislang wenige Streiks oder Wettersituationen, die einen großen Einfluss auf den Flugbetrieb in Deutschland hatten.

Flugverspätungen und Flugausfälle im Januar

Condor mit langen Flugverspätungen

Auch bei der Pünktlichkeit läuft es besser als in den letzten beiden Jahren. Während wir für 2018 in unserer Datenbank 322 Flugverspätungen von mindestens 3 Stunden finden können und für 2019 605 Verspätungen, sind es in diesem Jahr nur 256.

Für besonders lange Flugverspätungen sorgte Condor. Auf der Strecke vom Flughafen der Inselgruppe der Seychellen nach Frankfurt am Main hatte der Condor-Flug DE2303 am 4. Januar 40 Stunden und 55 Minuten Verspätung. Fast genauso schlimm traf es Passagiere des Fluges DE2315 vom 25. Januar auf dem Weg von Mauritius nach Frankfurt. Ihr Flug hatte rund 35 Stunden und 51 Minuten Verspätung. Flug DE3911 am 24. Januar brachte die Passagiere mit ganzen 29 Stunden und 14 Minuten Verspätung ans Ziel, ebenfalls auf der Strecke Mauritius-Frankfurt.

Gute Nachricht für betroffene Passagiere: Für viele der Flüge haben Sie möglicherweise Anspruch auf Entschädigung, so unter Umständen auch für die langen Condor-Verspätungen DE2303 und DE3911. Prüfen Sie Ihren Anspruch auf Entschädigung!

Top 3 Fluggesellschaften mit den meisten Flugausfällen und Verspätungen

Lufthansa belegt in unserem Ranking der Fluggesellschaften sowohl beim Thema Flugverspätungen als auch beim Thema Flugausfälle unseren ersten Platz. Im Januar gab es 211 Lufthansa-Flugausfälle und 58 Flugverspätungen. Betrachtet auf die gesamte Anzahl an Flügen, die Lufthansa geplant hatte, sind das jedoch weniger als 1%. Eurowings schafft es in beiden Kategorien mit 131 Flugausfällen und 34 Flugverspätungen auf Platz 2. Auch hier muss man der Airline zugutehalten, dass es weniger als 1% aller Flüge betrifft. Ganz so gut konnte Swiss nicht performen. Fast 2% aller Flüge in oder nach Deutschland wurden gestrichen, das macht insgesamt 41 Flugannullierungen. Bei den Flugverspätungen schaffte es Ryanair auf Platz 3 mit 16 Flugverspätungen in oder nach Deutschland.

Ausblick – Das erwarten wir im Februar 2020

Aufgrund des Coronavirus sind weitere Flugstreichungen nicht unwahrscheinlich. Immer mehr Fluggesellschaften annullieren Flüge nach China. Ob die Fluggesellschaften noch mehr Flüge streichen werden, bleibt abzuwarten.

Ebenfalls gibt es beim Thema Streik und Wetter ständig Neuigkeiten. Folgen Sie uns auf Facebook und verpassen Sie keine wichtigen Informationen mehr.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
Fragen?