Coronavirus: Das sollten Reisende jetzt wissen

Viele Fluggesellschaften streichen Flüge und bei den Reisenden wächst die Unsicherheit. Was Passagiere, die einen Flug gebucht haben, nun wissen sollten, haben wir für Sie zusammengefasst.

Lufthansa Maschine auf dem Rollfeld
Wir haben in der letzten Zeit viele Fragen erhalten. Hier lesen Sie die häufigsten Fragen zum Thema Rechte bei Flugausfall während der Corona-Krise.

 

16.03.2020

Auswirkungen auf den Flugverkehr – USA und Türkei

Nachdem in der letzten Woche Präsident Donald Trump einen Einreisestopp in die USA für viele europäische Länder verhängt hat, sind nun auch andere Länder wie die Türkei diesen Schritt gegangen. Inzwischen haben immer mehr Fluggesellschaften den Flugbetrieb stark eingeschränkt oder sogar komplett eingestellt. Vielerorts ist eine Einreise kaum noch möglich. Aufgrund der Vielzahl der Änderungen informieren sie sich am besten direkt bei Ihrer Fluggesellschaft, sollten sie Flüge geplant haben

 

27.02.2020

Update zum Flugverkehr in China 

Der Flugverkehr in China hat wieder rasant zugenommen. Dies betrifft allerdings primär Inlandsflüge. Internationale Flüge nehmen allerdings weiterhin stetig ab. Singapore Airlines hat beispielsweise  bis Mai hunderte Flüge aus dem Flugplan genommen. Die Lufthansa reduziert Flüge aufgrund der Corona-Krise so sehr, dass durch Verluste bereits Sparprogramme eingeleitet werden.

Kann ich aufgrund des Coronavirus noch nach Italien fliegen?

Flüge nach Italien werden aktuell weiterhin planmäßig durchgeführt. Fluggesellschaften nehmen allerdings Sicherheitsvorkehrungen zum Schutz der Mitarbeiter vor. So dürfen Mitarbeiter der Lufthansa beispielsweise Atemmasken auf Italien-Flügen nutzen.

 

30.01.2020

Fluggesellschaften streichen China-Flüge wegen Coronavirus

In der Provinz Wuhan breitet sich das Coronavirus weiter aus. Viele Fluggesellschaften treffen nun Vorkehrungen und streichen Flüge zu den chinesischen Großstädten.

So gab Lufthansa am 29. Januar bekannt, dass sie alle Flüge nach China bis einschließlich zum 9. Februar gestrichen habe. Ebenfalls von den Flugannullierungen betroffen seien die Töchter Swiss und Austrian. Auch British Airways hat alle Flüge nach Festlandchina gestrichen. Die Fluggesellschaften Cathay Pacific und Cathay Dragon gaben bekannt die Kapazität der Flüge bis Ende März um 50% zu reduzieren. Air Canada, KLM und Finnair planen deutlich weniger Flüge nach China durchzuführen.

Auswirkungen der Flugannullierungen auf China-Touristen

Viele Reisende müssen aufgrund der Flugannullierungen ihre Pläne canceln und damit verbunden auch Hotelunterkünfte, Mietwagen und Geschäftstermine. Die Fluggesellschaften planen die noch in China gestrandeten Passagiere zeitnah zurück nach Deutschland zu fliegen.

Unabhängig vom Grund der Flugannullierung haben Passagiere Recht auf Betreuungsleistungen. Dazu gehören Getränke, Mahlzeiten und Hotelübernachtungen. Darüber hinaus können Passagiere die Rückerstattung der Ticketkosten fordern.

Coronavirus: Entschädigung für Flugannullierungen?

Um einen Anspruch auf Entschädigung zu haben dürfen laut EU-Verordnung 261 keine außergewöhnlichen Umstände Grund für den Flugausfall sein. Die Virusausbreitung und die damit verbundenen Sicherheitsvorkehrungen der Fluggesellschaften können als außergewöhnlicher Umstand gewertet werden. In dem Fall könnten die Fluggesellschaften nicht für die Flugstreichungen verantwortlich gemacht werden und müssten auch keine Entschädigung zahlen. Jedoch annullieren inzwischen viele Fluggesellschaften Flüge aufgrund wirtschaftlicher Gründe, zum Beispiel, wenn die Maschine nicht augelastet ist. In dem Fall ist es möglich, dass Passagiere einen Anspruch auf Entschädigung haben. 

23
Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
9 Comment threads
14 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
13 Comment authors
Rebecca TackenbergAnna Maria MüllerWolfgang BingVera OrtmannRudolf Recent comment authors
Neueste Älteste
manja
manja

Laudamotion hat meinen Flug welcher Anfang April stattfindet „auf Grund des Coronavirus“ gestrichen – von Wien nach Stuttgart … ? Welche Rechte habe ich ?

Bettina Haugg
Bettina Haugg

Aeroflot hat unseren Anschlussflug von Moskau nach Hamburg 2 Tage vorher abgesagt , uns aber keinen Alternativflug angeboten. Der Flug war gemeinsam mit dem Flug von Phuket nach Moskau gebucht worden. Wir mussten neue Flüge buchen, um nach Hause zu kommen. Muss Aeroflot uns die Ticketkosten erstatten ? Haben sie nicht eine Beförderungspflicht, wenn wir Tickets haben ? LG Bettina

Angela
Angela

Hallo, wir haben bei KLM für den 11. Juni einen Flug von Amsterdam nach Vancouver gebucht. Was ist, wenn der Flug gestichen wird ? Haben wir Anspruch auf Rückerstattung der Ticketkosten ? Welche Möglichkeiten haben wir ?

Moni
Moni

Hallo, ich habe einen Flug mit KLM für Mitte April nach Toronto gebucht. Aktuell fliegt KLM noch hin, aber ich als Deutscher darf nicht einreisen. UNd es gibt ja die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes. KLM bietet jetzt an kostenlos umzubuchen oder einen Gutschein, der 1 Jahr gültig ist an. Da wir eigentlich unsere Tochter in Kanada besuchen wollten, die dort bis Juni2020 ist, hat sich das für uns erledigt. Haben wir auch ein Recht auf Erstattung der Ticketkosten oder müssen wir uns auf diesen Deal einlassen?

Jessica
Jessica

Unser Hinflug bei KLM wurde annulliert, eine Umbuchung von Seiten der Airline wurde nur für einen Teil des Rückflugs vorgenommen. Aber den können wir natürlich ohne Hinflug nicht antreten. Ich weiß, dass uns keine Entschädigung zusteht, aber wir müssen nicht die angebotenen Voucher oder Umbuchung annehmen, ist das korrekt? Können wir auch eine Rückerstattung des Ticketpreises in bar verlangen?

Stephan
Stephan

Mein Flug von Deutschland nach Teneriffa am 29.3.20 wurde annulliert und die Fluggesellschaft Corendon beruft sich auf außergewöhnliche Umstände wegen Corona-Virus.
Ich möchte meinen Ticketpreis zurückerstattet bekommen. Dies wird mir aber verwehrt und es wird nur angeboten, dass das Ticket auf Eis gelegt wird und ich innerhalb eines Jahres neu buchen kann. Ist das rechtens? Wie komme ich an eine Erstattung?

Vera Ortmann

Lieber Stephan,
am 18.03. hat die EU Kommission neue Regelungen in Bezug auf die Corona-Krise erlassen. Demnach müssen Gutscheine nicht angenommen werden. Leider fällt dies nicht in unserer Bearbeitungsgebiet, so dass du Kontakt zur deiner Rechtsschutz oder Reiserversicherung aufnehmen solltest, um diese Frage final zu klären. Eine pauschale Entschädigung kann nicht geltend gemacht werden.
Viele Grüße ~Vera von EUclaim

Rudolf
Rudolf

Vueling 20.04. Gruppenflug gestrichen – ich möchte nur meine Ticketkosten zurück!

Vera Ortmann

Lieber Rudolf,
vielen Dank für deine Nachricht. Das können wir sehr gut verstehen. An der Stelle müssen wir dich allerdings an deine Fluggesellschaft, also an Vueling selbst verweisen. Wir können dich nur im Rahmen pauschaler Entschädigungen im Rahmen der EU-Fluggastrechteverordnung unterstützen.
Alles Gute und liebe Grüße ~Vera von EUclaim

Wolfgang Bing
Wolfgang Bing

Reise am 29.5.2020 von Frankfurt mit Air Canada mit einem Businessclass-Ticket nach Calgary und am 24.6.2020 wieder zurück. Habe bisher noch keinen Kontakt zu Air Canada aufgenommen, da ich erst mal abwarten will, ob der Flug in Zeiten von Corona doch vielleicht stattfindet. Sollte der Flug gecancelt werden, hätte ich Anspruch auf die Gesamtticketkosten nach EU 261/04. Ich weiß von vielen Leuten, die im März von ausgefallenen Flügen bei unterschiedlichen Airlines die Ticketkosten nicht zurückbekommen. Man will vielmehr Gutscheine an die Kunden verteilen. Gestern kam über die Presse, das unsere Bundesregierung derzeit prüft, ob Gutscheine rechtens sind. Man will die… Lesen Sie mehr »

Anna Maria Müller
Anna Maria Müller

Hallo, wir sind seit dem 13.03.2020 in der Karibik. Eurowings hat unseren Rückflug am 10.04.2020 gestrichen. Für Barbados gibt es keine Flugbeschränkungen, die Flugabsage erfolgte aus rein wirtschaftlichen Gründen. Eine Benachrichtigung haben wir bis heute nicht erhalten, obwohl schon klar ist, dass der Flug nicht stattfindet, auch kein alternatives Rückreiseangebot. Das Auswärtige Amt macht uns derzeit keine Aussicht auf einen Sonderflug, da Barbados regulär angeflogen werden kann. Alle verfügbaren Flüge nach Deutschland sind mehrere tausend Euro teuer und haben vor allem Wegzeiten von über 50 Stunden, mit einem dreijährigen Kind in Corona-Zeiten kommt dies keinesfalls in Frage. Was für Möglichkeiten… Lesen Sie mehr »

Fragen?