Verspätung mit Condor?

Finden Sie hier alle verspäteten Flüge von Condor mit Recht auf Entschädigung

Verspätungen September 2017

Verspätungen Oktober 2017

Verspätungen November 2017

Anspruch auf Entschädigung bei Flugverspätung mit Condor

Passagieren, die ihr Endziel mit einer Verspätung von mehr als drei Stunden erreichen steht laut EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004 eine finanzielle Entschädigung von bis zu 600 € zu. Um Anspruch auf eine Entschädigung zu haben, muss der Flug in der Europäischen Union gestartet sein oder in einem EU-Land landen, wenn der Flug von einer europäischen Airline ausgeführt wurde. Des weiteren dürfen keine außergewöhnlichen Umstände vorliegen. Diese liegen im Fall von schlechtem Wetter, Streik, Naturkatastrophen oder Terror und politischer Instabilität vor.

Ein Beispiel: Ihr Condor Flug von München nach Los Angeles hatte eine Verspätung von 7 Stunden und 13 Minuten aufgrund eines technischen Problems. Den Passagieren stehen dann 600 € Entschädigung zu. Ein technischer Defekt zählt nämlich nicht zu den außergewöhnlichen Umständen.

Verspätungen von Condor im September 2017

Am ersten Tag des Septembers gab es gleich zwei Flugverspätungen mit Anspruch auf Entschädigung. Flug DE1530 von Köln-Bonn (CGN) nach Palma de Mallorca (PMI) hatte eine Verspätung von 3 Stunden und 17 Minuten. Den Passagieren stehen 250 € pro Person zu. Sogar 400 € stehen den Passagieren vom Flug DE1556 von Jerez de la Frontera (XRY) nach Frankfurt (FRA) zu. Ihr Flug hatte eine Verspätung von 16 Stunden und 45 Minuten.

Rund 160 Passagiere vom Condor Flug DE1539 mussten knapp drei Tage auf Palma de Mallorca auf ihren Rückflug warten. Statt am Samstagabend landeten die Passagiere erst am Dienstagmorgen, 12.09.2017 mit über 50 Stunden Verspätung am Flughafen Köln-Bonn. Allen Passagieren steht eine Entschädigung von 250 € p. P. zu.

Nicht viel besser erging es den Passagieren vom Flug DE1459 von Teneriffa nach Stuttgart vom 10.09.2017. Sie landeten am Dienstagmorgen mit 31 Stunden und 3 Minuten Verspätung in Stuttgart. Den Passagieren steht eine Entschädigung von 400 € pro Person zu. Am gleichen Tag hatte auch Condor Flug DE1525 von Palma de Mallorca nach Stuttgart eine Verspätung von über 20 Stunden.

Auch Flug DE1503 vom 12. September von Palma de Mallorca nach Frankfurt hatte eine Verspätung von 10 Stunden und 35 Minuten. Als kleiner Trost stehen den Passagieren für die 1.252 km lange Strecke 250 € Entschädigung zu.

300 € Entschädigung stehen den Fluggästen vom Flug DE1522 und 600 € vom Flug DE1523 zu. Am Mittwoch, den 13. September landete der erste Flug ab München mit einer Verspätung von 3 Stunden und 6 Minuten in Los Angeles (LAX), woraufhin der Folgeflug ab Los Angeles mit einer Verspätung von mehr als sieben Stunden in München (MUC) landete.

Ebenfalls 300 € stehen den Passagieren vom Condor Flug DE2248 zu. Ihr Flug ab Frankfurt landete mit genau 3 Stunden Verspätung am Flughafen La Union in der Dominikanischen Republik.

Verspätungen Condor im Oktober 2017

Der Oktober startete für die Passagiere vom Condor Flug DE1528 und Flug DE1491 mit über 18 Stunden Verspätung. Für die beiden Flüge am 1. Oktober zwischen Hannover und Palma de Mallorca stehen den Passagieren 400 € Entschädigung zu.

Am Tag der Deutschen Einheit landeten die Passagiere vom Condor Flug DE2198 mit einer Verspätung von 3 Stunden und 17 Minuten. Für den Flug von Kuba nach Frankfurt gibt es 600 € an Entschädigung.

Am 5. Oktober hatte Condor Flug DE2235 aus der Dominikanischen Republik eine Verspätung von mehr als drei Stunden. Die Boeing 763 landete mit insgesamt 3 Stunden und 46 Minuten zu spät in Frankfurt. Auch hierfür stehen den Passagieren 300 € Entschädigung zu, nach der EU-Fluggastrechteverordnung 261/2004.

Zwei Tage später landete Flug DE1403 ab Fuerteventura mit einer Verspätung von über 17 Stunden und 14 Minuten in Frankfurt. Den Passagieren stehen immerhin 400 € Entschädigung zu.

Am Mittwoch den 11. Oktober startete Condor Flug DE1530 mit Verspätung ab Köln-Bonn. Letztendlich errreichte der Flug Palma de Mallorca mit einer Verspätung von 6 Stunden und 48 Minuten. Dementsprechend hatte auch der Folgeflug DE1531 zurück nach Köln-Bonn eine Verspätung von 5 Stunden und 58 Minuten. Den Passagieren dieser beiden Flüge stehen 250 € Entschädigung zu.

Am 20. Oktober landete der Condor Flug DE2402 von Frankfurt nach Toronto mit einer Verspätung von 18 Stunden und 2 Minuten. Den Passagieren stehen zumindest 600 € Entschädigung zu.

Flugverspätungen im November

Am 10. November landete Flug DE1479 ab Teneriffa mit einer Verspätung von 4 Stunden und 52 Minuten in Frankfurt. Für diesen Flug stehen den Passagieren 400 € an Entschädigung zu.

Condor Flug DE2157 vom 12. November 2017 von Cancún in Mexico nach Düsseldorf hatte eine Verspätung von 3 Stunden und 28 Minuten. Den Passagieren stehen 300 € Entschädigung zu.

Weitere Condor Flugverspätungen

Ihr Flug mit Condor hatte mehr als drei Stunden Verspätung und Sie möchten wissen, ob Sie aufgrund des erlittenen Zeitverlustes Recht auf Entschädigung haben? Schauen Sie in unserer Liste, ob Ihr Flug dabei ist. Diese aktuelle Liste von Condor ist aus der einzigartigen Datenbank von Lennoc Flight Intelligence. Hier werden täglich über 13 Millionen Flug-, Wetter- und gesellschaftspolitische Daten ausgewertet. Aufgrund dieser Datenlage und unserer Erfahrung haben wir eine Erfolgsquote von 97 Prozent.



Ich kann meinen Flug nicht finden

Sie finden Ihren Flug nicht in dieser Liste? Überprüfen Sie Ihren Fall innerhalb weniger Sekunden auf eine mögliche Entschädigung.

Aktuell verspätete Flüge

Live-Chat