Flughafen-Streik in Berlin – EUclaim zieht Bilanz

Seit gestern Morgen, 15. März 2017, 05:00 Uhr ist der Streik des Bodenpersonals an den Berliner Flughäfen Tegel (TXL) und Schönefeld (SXF) vorerst beendet. Der Streik hat enorme Ausmaße für Passagiere und Luftfahrt angenommen. EUclaim zieht Bilanz.

Flugstreik in Berlin EUclaim Bilanz
©Wikimedia Commons

An den drei Streiktagen in Berlin fielen insgesamt 1.857 Flüge von und nach Berlin-Tegel und Berlin-Schönefeld aus. Am vergangenen Freitag, 10. März 2017, fielen die meisten Flüge aus. Die Folgen dieser 662 Flugannullierungen bekamen vor allem Besucher der Tourismus-Messe ITB zu spüren.

Insgesamt waren von diesem Streik circa 280.000 Passagiere betroffen, die ihre Reise oder ihr langes Wochenende verschieben mussten oder auf Bus und Bahn angewiesen waren. Zudem wurden viele Passagiere umgebucht auf Flüge von und nach Hamburg (HAM) und Hannover (HAJ). Auch Dresden (DRS) und Leipzig/Halle (LEJ) wurden als Ausweichflughäfen genutzt.

Die gute Nachricht zum Thema Streik in diesen Tagen: Die Grundsatzeinigung zwischen der Lufthansa und der Pilotengewerkschaft Cockpit. Ein streikfreies Jahr der Lufthansa wäre zur Freude vieler Passagiere.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat