Die besten Travel Hacks für eure Flugbuchung

Fragt ihr euch auch manchmal, wie ihr die besten Flugpreise findet? Wann sollte ich Flüge buchen? Früh oder spontan? Online oder im Reisebüro? In diesem Blogbeitrag zeigen wir euch, wie ihr bei eurer Flugbuchung Zeit und Geld sparen könnt. Hier kommen unsere Tipps zum Flug buchen.

Kinder am Laptop und freuen sich

Beste Zeit zum Buchen

Einer der wohl wichtigsten Faktoren bei der Flugbuchung ist der Faktor Zeit. Wann sollte ich Flüge buchen? Wer Kurz- und Mittelstrecken neun Wochen und Langstreckenflüge 19 Wochen vorher ab Deutschland bucht, bekommt laut Flugvergleichsportal Skyscanner den günstigsten Preis angezeigt. Auch über den Tag verteilt passen sich Flüge oft der Nachfrage an. Da morgens zum Beispiel viele Geschäftsreisen gebucht werden, lohnt es sich, private Flüge nachmittags zu buchen, wenn die Nachfrage wieder gesunken ist.

Urlauber können bei der Ferienplanung übrigens mit einigen weiteren Tricks eine ganze Menge Geld für die Reisekasse sparen. Lest auch unseren Blog mit vielen weiteren Tipps, wann die beste Zeit ist, um den Urlaub zu buchen.

Flexibilität bei der Flugbuchung

Spontanität und Flexibilität zahlen sich aus. Last-Minute-Flüge (max. 72 Stunden vor Abflug) sind meist günstiger, als lang im Voraus gebuchte Flüge. Auch ist es von Vorteil, wenn ihr beim Reisedatum flexibel seid. Prüft einfach, ob Flüge einen Tag vor oder nach eurem Wunschdatum billiger sind. Oft ist das nämlich der Fall. Eine weitere Chance, um Geld zu sparen, kann die Flexibilität hinsichtlich des ausgewählten Start-Flughafens sein. Vielleicht ist ein Flug zur selben Destination ab einem anderen deutschen Flughafen billiger? Einfach mal nachschauen.

Wie viel Service & Gepäck benötige ich wirklich auf dem Flug?

Der einfachste Trick, um bei Flugbuchungen Geld zu sparen, ist heutzutage, sich die verschiedenen Tarif-Optionen anzuschauen. Braucht ihr wirklich einen 23 Kilogramm schweren Koffer für einen Wochenendtrip nach Rom? Wohl kaum. Hier könnt ihr den günstigeren Tarif wählen und mit Handgepäck in den Urlaub starten. Auch an Bord könnt ihr der Geldbörse einen Gefallen tun. Schmiert euch vor Reiseantritt eine leckere Stulle, packt eine faltbare Wasserflasche ein und verzichtet auf Snacks und das teure Gänge-Menü im Flieger.

Wir haben geprüft, welche Airlines in Sachen Service und Gepäck besonders gut abschneiden.

Suchmaschine, Airline-Website oder Reisebüro – was ist billiger?

Dass Reisebüros mehr Geld für eine Flugbuchung kassieren als Suchmaschinen, stimmt nicht immer. Tatsächlich müssen Veranstalter-Reisen immer den gleichen Preis haben, egal wo, egal ob on- oder offline. Wer allerdings davon ausgeht, dass Suchmaschinen generell den besten Preis anbieten, sollte denselben Flug auf der Webseite der Airline überprüfen. Ihr könnt Glück haben, denn manchmal wird der Flug hier billiger angeboten.

Inkognito-Modus und Price Alert

Gerade in der Flugbranche werden häufig dynamische, also flexible Preise eingesetzt. Das heißt, euer Flugpreis kann sich jeden Tag ändern. Indem die Website der Airline eure Aktivitäten auswertet, weiß sie genau, wohin eure Reise gehen soll. Der Anbieter nutzt das aus und hebt den Preis jedes Mal an, sobald ihr die Webseite neu aufruft. Um das zu vermeiden, könnt ihr in eurem Internetbrowser in den Inkognito-Modus, auch Privat-Modus genannt, wechseln und seelenruhig recherchieren und Preise vergleichen. Werft euren Tarnumhang erst ab, wenn ihr wisst, welcher Flug es werden soll. Checkt außerdem die Preise auf verschiedenen Endgeräten, wie Laptop, Computer, Smartphone oder Tablet. Auch hier gibt es Preisunterschiede bei der Flugbuchung.

Noch ein Tipp für die Flugbuchung: Um die schwankenden Ticketpreise nicht immer live mitverfolgen zu müssen, könnt ihr einen sogenannten Price Alert (Preis-Alarm) einstellen. Dieser geht los, sobald die Fluganbieter am Preis drehen. Bucht den Flug erst, wenn ihr den Preis für angemessen haltet.

Meilen sammeln beim Flug buchen

Auch wenn das Sammeln von Meilen über die Jahre und wegen der sinkenden Flugticketpreise mühsam geworden ist – es lohnt sich. Mit Programmen wie British Airways Executive Club, Etihad Guest oder Miles & More von Lufthansa sammelt ihr Meilen nicht nur beim Fliegen, sondern mit jedem Euro, den ihr ausgebt. In manchen Fällen sogar an der Supermarktkasse. Löst ihr die Meilen ein, profitiert ihr dann von tollen Prämien, Upgrades in die Business-Class, einer höheren Freigepäckmenge, Zugang zur Lounge der Fluggesellschaft am jeweiligen Flughafen und vielen mehr.

Es gibt viele tolle Tipps, um die Flugbuchung preiswerter zu gestalten, nutzt sie! Sollte der Flug verspätet sein, prüft mit uns, ob ihr möglicherweise einen Anspruch auf Entschädigung gemäß EU-Verordnung habt.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
Fragen?