EU-Kommission gegen Gutschein-Lösung wegen Corona

Seit Wochen wird diskutiert, ob anstelle von Erstattungen der Ticketkosten eine Gutschein-Lösung durchgesetzt werden soll. Jetzt sprach sich die EU gegen eine Gutschein-Lösung in der Corona-Krise aus.

Lufthansa-Maschine während des Flugs

Flugausfälle wegen Corona-Krise

Aufgrund der Corona-Krise müssen unzählige Flüge gestrichen werden. Unter normalen Umständen versuchen Airlines bei einem Flugausfall einen Ersatzflug zu organisieren – Passagiere sind jedoch nicht verpflichtet diesen anzunehmen. In der aktuellen Zeit ist dies jedoch kaum eine Alternative. Daher steht den Passagieren zumindest die Erstattung der Ticketkosten zu. Aufgrund der Anzahl der annullierten Flüge haben die Airlines bis zuletzt gehofft, dass eine Gutschein-Lösung beschlossen wird. Doch danach sieht es nun nicht mehr aus.

Regierung für Gutschein-Lösung bei Flugausfall wegen Corona

Da viele Airlines in massive finanzielle Schwierigkeiten aufgrund der Corona-Krise geraten sind, hatte sich Deutschland sowie mehrere weitere Mitgliedsstatten für eine Gutschein-Lösung eingesetzt. Viele Airlines mussten wegen der Krise bereits Insolvenz anmelden oder werden vom Staat finanziell unterstützt.

EU-Kommission gegen eine Gutschein-Lösung

Die EU-Kommission lehnte diesen Wunsch der Länder jedoch ab. Passagiere sollen nicht mit Gutscheinen anstelle von Geld für annullierte Flüge entschädigt werden. Viele Passagiere hatten sich über die die fehlenden Rückerstattungen der Ticketkosten durch die Airlines beschwert. Das blieb bei der Entscheidung der EU-Kommission nicht unberücksichtigt.

 

Was halten Sie von dieser Entscheidung? Finden Sie eine Gutschein-Lösung aufgrund der aktuellen Zeit wünschenswert oder sollten die Passagierrechte auch in Krisen-Zeiten eingehalten werden?

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
Fragen?