Air Berlin meldet Insolvenz an

Air Berlin, die zweitgrößte deutsche Fluggesellschaft hat Insolvenz angemeldet. Das Management von Air Berlin sehe keine positive Fortbestehungsprognose mehr.

Air Berlin Insolvenz Flugverspaetung

Etihad Airways, Geldgeber und Großaktionär ist nicht mehr bereit Air Berlin finanziell zu unterstützen. Dementsprechend war es für die überschuldete Fluggesellschaft unausweichlich Insolvenz anzumelden.

Der Flugbetrieb soll aber erst einmal weitergehen. Die Bundesregierung hilft Air Berlin mit einem Überbrückungskredit.

Wie es mit der Airline weitergeht ist noch unklar. Man soll bereits in Verhandlungen mit der Lufthansa sein bezüglich einer Übernahme von Teilen der Fluggesellschaft.

In diesem Jahr wurden bereits rund 3.777 Flüge annulliert und 267 Flüge hatten eine Verspätung von mehr als drei Stunden. Besonders gravierend traf es Air Berlin während der Streiks an den Berliner Flughäfen im März 2017, circa 800 Flüge.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat