WDR: EUclaim liefert Verspätungsstatistik

Aktuell herrscht Chaos am Himmel. Massenhaft verspäten sich Flieger – teilweise um viele Stunden. Dazu sind in diesem Jahr schon über 15.000 Flüge in Deutschland ausgefallen – das ist ein neuer Rekordwert.

Verspätungen Statistiken

Fluggäste sind in diesen Zeiten nicht zu beneiden. Denn nicht nur die deutsche Billigairline Eurowings, sondern auch viele andere Fluggesellschaften schaffen es nicht, ihren Flugplan einzuhalten. Für die Probleme gibt es ein ganzes Bündel an Ursachen: Fluglotsenstreiks in Frankreich, heftige Unwetter und auch Fehler in der Planung bei den Airlines.

Flugausfälle auf neuem Höchststand

Viele Urlauber wissen nicht, was sie zum Start der Sommerferien am Flughafen erwartet. Daher machen auch viele Zeitungen, TV- und Radiosendungen das Chaos im Flugverkehr zum Thema. Für die WDR-Wirtschaftsredaktion hat EUclaim jetzt die Zahlen zu Flugausfällen ausgewertet. Den informativen Beitrag könnt ihr in der WDR Mediathek hören.

Experten werten Flugbewegungen aus

Auch die Süddeutsche Zeitung, die Zeit oder das Verbraucherportal Finanztip berichteten jüngst über die vielen Verspätungen und Annullierungen – und beziehen sich auch auf EUclaim-Zahlen zum Luftverkehr. Unsere Flugdaten-Experten analysieren jeden Tag tausende Flugbewegungen auf der ganzen Welt. So kann EUclaim genau ermitteln, wie viele Flüge pünktlich oder eben massiv verspätet am Ziel ankommen. Und die EUclaim-Flugdatenbank zeigt auch, welcher Grund für eine Verspätung oder Annullierung vorlag. Das ist für Passagiere wichtig: Denn nur bei selbstverschuldeten Problemen – etwa einem technischen Schaden an der Maschine – muss die Airline Entschädigung zahlen. Checkt hier mit wenigen Klicks, ob ihr laut der EU-Fluggastrechteverordnung 261 Anspruch auf Entschädigung habt.

Prüfen Sie jetzt Ihre Entschädigung kostenlos

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
Fragen?