Unwetter legt Flugverkehr über Deutschland lahm

Eine heftige Unwetterfront legte gestern Abend Großteile des Flugverkehrs über Deutschland lahm. Vor allem die Flughäfen Frankfurt, Berlin-Tegel und Hamburg waren stark betroffen.

Unwetter Flugverkehr Deutschland

©”Unwetter II” zugeschnitten (Lizenz CC BY 2.0) von Chris

Viele Problemflüge

Die Hitze wurde förmlich weggeblasen. Ein heftiges Unwetter fegte gestern über Deutschland. Dies hatte vor allem gravierende Folgen für den Flugverkehr. Bereits im Vorfeld wurden aus Vorsorge zahlreiche Inlandsflüge, wie von Frankfurt nach Berlin-Tegel, annulliert.

Laut Medienberichten hat es insgesamt am gestrigen Tag 328 Problemflüge von und nach Deutschland gegeben. Circa 50.000 Passagiere hätten hiermit zu schaffen. Am Tag zuvor sollen es noch ganze 46 Problemflüge gewesen sein. Die Ausmaße des Unwetters sind also mehr als deutlich. Am schlimmsten soll es den Flughafen in Frankfurt getroffen haben. Dort soll es zu 125 Problemflügen gekommen sein, die vor allem auf schlechte Wetterbedingungen oder andere außergewöhnliche Umstände zurückzuführen seien. Auch Berlin-Tegel mit 69 und Hamburg mit 48 Flügen sollen stark betroffen sein.

Bei Problemflügen aufgrund von Unwetter entstehen keine Entschädigungsansprüche für die Passagiere, da schlechte Wetterbedingen als außergewöhnlicher Umstand gesehen werden.

 

So sah die Karte von Eurocontrol gestern Nachmittag aus…

Eurocontrol Unwetter Gewitter Flugverspätung

 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
Fragen?