Air France Tochter HOP kündigt Streiks an

Die Piloten der Air France Billigfluglinie HOP treten einen sechstägigen Streik an. Auch Flüge von und nach Deutschland sind betroffen.

Air France Hop Streik

©”Embraer 170” (Lizenz CC BY-SA 2.0) von Lars Steffens

HOP kämpft um bessere Arbeitsbedingungen

Das Jahr 2017 ist bisher noch nicht als Streikjahr bekannt. Bisher gab es nur einen dreitägigen Streik an den Berliner Flughäfen im März. Jetzt folgt der Nächste: die Piloten der Air France Tochterfluggesellschaft HOP streiken zwischen dem 13. und 18. Juli 2017, weil die Verhandlungen um bessere Arbeitsbedingungen festgefahren sind, wie diverse Medien berichten.

Auch wenn HOP vor allem französische Inlandsflüge ausführt, sind auch deutsche Passagiere von eventuellen Flugannullierungen und Verspätungen betroffen. Täglich werden circa 40 Flüge von und nach Deutschland von HOP ausgeführt. Oftmals jedoch unter Flugnummern von Air France.

Wir raten Passagieren frühzeitig ihren Flugstatus zu prüfen um gegebenenfalls noch umbuchen zu können.

HOP hat diese Woche zudem zwei neue Strecken angekündigt. Ab Ende Oktober will HOP die Strecken Hamburg – Nantes und Düsseldorf – Bordeaux bis zu dreimal pro Woche ausführen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
Fragen?