Zahlen, bitte: Spannende Fakten aus der Luftfahrt

Auf welcher Route fliegen die meisten Passagiere? Welcher Flughafen hat die häufigsten Verspätungen? Und was ist eigentlich eine 5-Sterne-Airline? Spannende Zahlen, Daten und Fakten aus der Welt der Fliegerei.

Tokio Haneda Sapporo Fakten Zahlen
Über den Dächern von Tokio

110 Millionen Passagiere

Im ersten Halbjahr gab es an deutschen Flughäfen fast 110 Millionen an- und abreisende Fluggäste. Etwas mehr als jeder fünfte Passagier (22 Prozent) flog auf einer innerdeutschen Strecke. 60 Prozent reisten ins europäische Ausland und 18 Prozent flogen zu Zielen außerhalb Europas. Übrigens nutzen laut Zahlen des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) fast die Hälfte aller Auslandsurlauber das Flugzeug. Jede Woche starten von deutschen Flughäfen nicht weniger als unglaubliche 15.153 Flüge, das sind pro Stunde rund 90 Maschinen.

Korea mit Megaroute

Die meistgeflogene Route der Welt liegt in Korea. Allein im Juli flogen 1,28 Millionen Passagiere zwischen dem Flughafen Seoul Gimpo und der Urlaubsinsel Jeju. Die zweitbeliebteste Strecke ist ebenfalls in Asien, genauer in Japan, und führt von Sapporo nach Tokio Haneda. Auf 165.758 Flugbuchungen im Juli, und damit Rang 16 der internationalen Verbindungen, kommt übrigens die Ferienstrecke Düsseldorf-Mallorca.

Neun mit fünf

Es gibt nicht nur 5-Sterne-Hotels, sondern auch 5-Sterne-Airlines. Das Flugbewertungsportal Skytrax kürt jedes Jahr die besten Fluggesellschaften der Welt mit den begehrten fünf Sternen. Nur bei höchster Qualität von der Buchung bis zur Landung erhalten die Airlines die Auszeichnung. Bemerkenswert: Alle neun 5-Sterne-Gesellschaften kommen aus Asien. Mit dabei sind unter anderem die japanische ANA All Nippon Airlines, Cathay Pacific und Etihad. Auf der anderen Seite der Service-Skala steht auch eine asiatische Airline. Air Koryo aus Nordkorea, die schlechteste Fluglinie der Welt, hat als einzige Gesellschaft nur einen Stern verdient.

1 Euro Gewinn

Fluggesellschaften betreiben ein schwieriges Geschäft. Zumindest, wenn man sich einmal Rechnungen anschaut, die zeigen, wieviel Gewinn eigentlich von einem Flugticket im Wert von 100 Euro übrigbleiben. 29 Euro kostet der Treibstoff. Steuern, Technik und Personal schlagen mit 50 Euro zu Buche. Für Maschine und sonstige Ausgaben kommen noch einmal 20 Euro hinzu. Bleibt ein überschaubarer Gewinn von nur einem Euro.

35 Flugausfälle pro Tag

Laut unserer weltweiten Flugdatenbank haben in diesem Jahr allein Lufthansa, Air Berlin und Eurowings bis zum 24. September zusammen 9.430 Flüge von und nach Deutschland gestrichen – das sind mehr als 35 Annullierungen pro Tag. Mehr als drei Stunden verspätet landeten in dem Zeitraum 1.196 Flüge der drei Airlines. Das Gute: Für viele der Problemflüge haben Passagiere ein Recht auf Entschädigung bis zu 600 Euro.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat