Flughafen Verspätung

War 2022 wirklich der schlimmste Flugsommer?

Personalmangel, Warnstreiks und ein voller Luftraum durch den Ukraine-Krieg: In diesem Jahr kam für deutsche Flugurlauber wirklich einiges zusammen. Aber war 2022 wirklich der bislang heftigste Flugsommer? Und welche Fluglinie hatte die meisten Verspätungen? EUclaim klärt auf.

Der Sommerurlaub war in diesem Jahr für viele von uns eine reine Nervenprobe: Findet mein Flug überhaupt statt oder wird er kurz vor knapp annulliert? Am Flughafen dann das lange Schlangestehen, weil am Check-in und bei der Security schlichtweg das Personal fehlt. Und obendrein gab’s auch noch Warnstreiks – bei der Lufthansa und beim Abfertiger Swissport zum Beispiel. Das alles führte zu vielen Verspätungen und Flugausfällen. Aber war 2022 wirklich der schlimmste Flugsommer?

Schauen wir uns die Zahlen für Europa doch mal genauer an und vergleichen sie mit den Vor-Coronajahren 2019 und vor allem 2018, dem Jahr, in dem wir zuletzt ein regelrechtes Flugchaos erlebt haben.

Wie viele Flüge fanden im Sommer 2022 statt?

Nach der Pandemie ist es am Himmel über Europa wieder voller geworden. Im Juni, Juli und August 2022 waren insgesamt 2,576 Millionen Flüge geplant. Zum Vergleich: Vor Corona waren es 2019 rund 2,852 Millionen und 2018 rund 3,128 Millionen Flüge. In diesem Sommer waren also deutlich weniger Starts und Landungen geplant als im bislang letzten Chaosjahr 2018.

Geplant heißt allerdings nicht automatisch auch stattgefunden. Passagiere der Fluggesellschaften Lufthansa und Eurowings wissen das nur zu gut. Beide deutschen Airlines machten im Sommer Schlagzeilen, weil sie hunderte Flüge streichen mussten. Der Grund? Personalmangel, sowohl bei der Airline als auch an den Flughäfen. Und das führt uns zur folgenden Frage:

Wie viele Flüge wurden im Sommer 2022 annulliert?

Ein Blick in das EUclaim-Archiv zeigt: Satte 36.055 Stornierungen gab es in Europa im Juni, Juli und August. Deutlich mehr als 2019, aber weniger als 2018. Interessant ist, dass im Flugchaos vor vier Jahren mit 29.267 Stornierungen die meisten Flugausfälle verzeichnet wurden, aber nicht die höchste Stornoquote. 2018 fielen 0,9 Prozent aller geplanten Flüge aus, 2022 waren es 1,4 Prozent.

Wie viele Flüge waren im Sommer 2022 verspätet?

Die EU-Claim-Statistiken zeigen, dass in diesem Sommer insgesamt 17.514 Flüge eine Verspätung von drei Stunden oder länger hatten – mehr als 2019, aber weniger als 2018. Vor vier Jahren wurde das Flugchaos nämlich durch viele Streiks noch verschärft. So legten zum Beispiel die deutschen Piloten von Ryanair und ihre Kollegen bei der Lufthansa die Arbeit nieder. Insgesamt waren 2018 daher 18.967 Flüge drei Stunden oder mehr verspätet.

Fliegen im Sommer 2022: Welche Airline hatte die meisten Verspätungen?

Spitzenreiter ist in diesem Jahr Ryanair. Bei dem irischen Billigflieger waren insgesamt 2759 Flüge verspätet. Der Hauptgrund? Die Streiks des Ryanair-Personals, zum Beispiel in Spanien. Hier die Top 5 der europäischen Airlines mit den meisten Verspätungen:

AirlineVerspätete Flüge
Ryanair2.759
Wizzair1.486
Easyjet1.103
Thomson542
Air France511

Welche Airline hat die meisten Flüge gestrichen?

Wer die Schlagzeilen in den Medien aufmerksam verfolgt hat, ahnt es schont: Die Lufthansa führt diese Rangliste an. 4.747 Flüge wurden bei der Kranich-Airline annulliert – vor allem wegen Personalmangels und Streiks. Hier die Top 5 der europäischen Airlines, die im Sommer 2022 die meisten Flüge strichen.

AirlineGestrichene Flüge
Lufthansa4.747
SAS4.136
Easyjet3.920
KLM2.815
Eurowings2.496

Was war die längste Verspätung im Flugchaos 2022?

17 Stunden und 26 Minuten – mit so viel Verspätung kamen die Passagiere von Tuifly Nederland am 20. August auf der Antillen-Insel Bonaire an. Der Grund: Ihr eigentlich vorgesehener Flug ab Amsterdam wurde annulliert. Kein schöner Start in den Urlaub.

Fazit:

Im Sommer 2022 gab es im Verhältnis zur Zahl der Flüge weit mehr Verspätungen und Annullierungen als in den Sommern 2018 und 2019. Vom Flugchaos vor vier Jahren waren allerdings insgesamt deutlich mehr Passagiere betroffen.

War Ihr Flug auch verspätet oder sogar annulliert?

Dann haben Sie womöglich ein Anrecht auf Entschädigung. EUclaim unterstützt Sie gerne dabei, Ihre Ansprüche gegenüber der Airline geltend zu machen. Checken Sie hier zunächst unentgeltlich Ihren Fall.