Nichts geht mehr? Kofferpacken leicht gemacht!

Endlich ist der Sommer da und der lang ersehnte Urlaub rückt näher! Bevor es jedoch richtig losgehen kann, muss erst noch der Koffer gepackt werden. Jeder kennt es: entweder ist viel zu viel da, die falschen Kleidungsstücke wurden eingepackt oder aber nur die Hälfte von dem, was eigentlich gebraucht wird. Damit der Urlaub schon zu Hause beginnen kann, kommen hier zehn Tipps, die beim entspannten Kofferpacken helfen.

Koffer packen

1. Der richtige Koffer

Gerade für die Reise im Flugzeug ist ein robuster Koffer sinnvoll. So kann dem Inhalt auch in turbulenten Situationen auf dem Gepäckband nichts passieren. Das Reisegepäck sollte weder zu klein noch zu groß sein, sodass alles Wichtige hineinpasst und der Koffer noch problemlos gezogen oder getragen werden kann.

2. Zeit einplanen

Beim Kofferpacken gibt es zwei Typen: Die „Drei-Tage-vorher“- und die „Last-Minute“-Packer“. Letztere werfen häufig unter Zeitdruck alles in den Koffer und vergessen dabei die Hälfte. Damit das nicht passiert, sollte genügend Zeit zum Packen eingeplant werden.

3. Checkliste aufstellen

Um böse Überraschungen im Urlaub zu vermeiden, kann eine vorher erstellte Checkliste weiterhelfen, um an alles zu denken. Dies erscheint auf den ersten Blick vielleicht wie zusätzliche Arbeit, kann aber ungemein hilfreich sein und verhindert eine stressige Packerei am Vorabend der Reise.

4. Von schwer zu leicht

Besonders schwere Teile wie Schuhe oder Bücher kommen auf den Kofferboden, am besten auf die Seite mit den Rollen, damit der Koffer einen sicheren Stand hat. Leichtere Utensilien wie eine Regenjacke können ganz einfach am Ende auf die Kleidungsstücke gelegt werden. Wichtig: an das Befestigen des Kofferinhalts denken, damit während der Reise alles an seinem Platz bleibt.

5. Freien Platz nutzen

Kleine Lücken können beim Packen nicht verhindert werden – und das macht auch gar nichts. Jede kleine Ecke lässt sich im Koffer wunderbar mit Socken oder Unterwäsche ausfüllen. Auch die Innenseiten von Schuhen eignen sich bestens zum Stopfen von Schals oder Badezeug. Das spart nicht nur Platz, sondern sorgt gleichzeitig dafür, dass die Schuhe ihre Form behalten.

6. Sperrige Artikel zu Hause lassen

Es muss nicht alles mit! Duschhandtücher, ein Fön und häufig auch ein Wasserkocher gehören bereits zur Standardausstattung eines Hotels oder können an der Rezeption ausgeliehen werden. Wer kein Risiko eingehen möchte, sollte sich über die Ausstattung des Zimmers im Vorfeld informieren. So lassen sich einige Schwergewichte im Koffer vermeiden.

7. Platz für Souvenirs

Viele kennen es: Der Koffer ist am Ende des Urlaubs voller als zu Beginn. Egal ob ein neues Badetuch oder ein schönes Schmuckstück, Mitbringsel aus fernen Ländern sind tolle Erinnerungsstücke. Damit bei der Abreise auch alles in den Koffer passt, sollte dieser beim Antritt der Reise nicht komplett gefüllt sein.

8. Kleidung begrenzen

Es werden haufenweise Kleidungsstücke mitgenommen und im Urlaub dann doch nur die Lieblingsteile angezogen – wer kennt das nicht? Ein einfacher Trick kann das verhindern: Die eingepackten Shirts und Hosen sollten miteinander harmonieren und gut kombinierbar sein. So ergeben sich verschiedene Outfits, die trotzdem nicht viel Platz im Koffer einnehmen.

9. Minis müssen mit

Das Abfüllen von Duschgels und Cremes in kleinere Behälter ist eine einfache Methode, um platzsparend zu packen. Viele Produkte gibt es im Drogeriemarkt auch in praktischen Reisegrößen. Große Shampoo-Flaschen nehmen nicht nur unnötig Platz weg, sondern bringen auch mehr Gewicht in den Koffer. Wichtig: Ab einer Größe von 100 ml müssen Flüssigkeiten definitiv ins Aufgabegepäck.

10. Notfall-Set ins Handgepäck

Falls der Koffer beim Flug wirklich mal abhanden kommt, ist es ratsam, eine Auswahl an Unterwäsche und Kleidung sowie eine Zahnbürste im Handgepäck zu verstauen. Auch wichtige Medikamente sollten lieber im Handgepäck mitgenommen werden, sodass die wichtigsten Dinge immer mit dabei sind.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
Fragen?