Kuriose Erlebnisse über den Wolken

Was die Kabinen-Crew im Flugzeug alles erlebt, ist kaum zu glauben. Stewardessen und Stewards erleben immer wieder schöne, lustige oder sehr skurrile Geschichten. Der Job mag hart sein – aber langweilig wird er nie.

Flugbegleiter Flugverspätung EUclaim Geschichten

So hat kürzlich die Geburt eines Babys in 13.000 Metern Höhe weltweit für Aufsehen gesorgt. Eine Französin hat an Bord einer Maschine von Turkish Airlines für ein unvergessliches Erlebnis gesorgt: Bei der 18-jährigen haben ganz plötzlich die Wehen eingesetzt. Zum Glück ist die Crew für solche Fälle ausgebildet – Mutter und Kind sind wohlauf, die Passagiere und das Kabinenpersonal haben den „blinden Passagier“ herzlich aufgenommen.

Der „blinde“ Pilot

Flugverspätung Q1 Flugausfälle EUclaim

Kleine Gefallen lösen hin und wieder große Verwirrung aus. An Bord einer Maschine befand sich ein sehbehinderter Mann nebst seinem Blindenhund. Kurz vor dem Start gab das Tier eindeutige Signale von sich. Da der Pilot den Außen-Check an dem Flugzeug noch durchführen musste, gab ihm die aufmerksame Flugbegleiterin den Hund einfach mit, sodass dieser sich noch einmal erleichtern konnte. Als die restlichen Passagiere allerdings den Piloten samt Blindenhund – zu erkennen an dem auffälligem Führgeschirr – um die Maschine spazieren sahen, war die Verwirrung groß. Die Stewardess konnte den Fall schnell aufklären.

Lustige Durchsagen

Flugbegleiter halten ihre Gäste stets bei Laune, mit teils fragwürdigem Humor. Auf der Strecke von Hamburg nach Frankfurt erklärte die Crew morgens früh um sechs: „Bei einem Druckverlust ziehen Sie eine der Stewardessen ganz zu sich heran und drücken Sie fest auf Mund und Nase“. Und auch Langstreckenreisende kommen auf ihre Kosten. Nachdem eine Maschine mit Ziel Dominikanische Republik nach längerer Verspätung endlich losgerollt war, kam es zu folgender Durchsage: „Es gibt eine gute und eine schlechte Nachricht. Die schlechte ist: Punta Cana ist 7.000 Kilometer entfernt. Die gute ist: Wir haben die ersten 300 Meter hinter uns“ – so sorgte der Steward schnell für gute Stimmung.

Geographie-Nachhilfe

Und dann ist da noch die Geschichte eines amerikanischen Passagiers auf einem Flug von San Francisco nach Deutschland. Hektisch winkte der Mann eine Stewardess zu sich. Mit Blick auf seinen Reiseführer wollte er von ihr wissen, ob der Schwarzwald auch am Sonntag geöffnet hat. Geht es noch skurriler? Ja! Eine Amerikanerin zeigte aus dem Fenster auf den Mond und fragte die anwesende Stewardess, ob das die Erde sei. Dazu fiel selbst der erfahrenen Kabinenmitarbeiterin keine Antwort mehr ein.

Verspätungen gehören zum Arbeitsalltag von Stewardessen und Stewards – und das ohne die Aussicht auf eine Entschädigung. Wann Sie das Anrecht auf eine Entschädigung bei Flugausfall oder Verspätung haben, erklären wir Ihnen hier auf unserer Seite.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat