Die kuriosesten Einreise- und Einfuhrbestimmungen der Welt

Alle, die in den Reise-Startlöchern stehen und im Urlaub nicht auf ihre tägliche Portion Überraschungseier verzichten wollen: aufgepasst! Denn manche Länder haben wirklich kuriose Einfuhrbestimmungen. Auch beim Thema Einreise ist an einigen Flughäfen Vorsicht geboten.

New York Einreise Flugverspätung Entschädigung

Überraschungseier in den USA

Die Vereinigten Staaten gelten ja gemeinhin als Land der unbegrenzten Möglichkeiten – allerdings nicht für Ü-Ei-Fans. Mit der Tasche voll mit den Schokoladen-Eiern geht es keinen Schritt aus dem Flughafen heraus. Kurios, aber die Behörden werten die Erstickungsgefahr als zu groß, um die Süßigkeiten ins Land zu lassen.

Viel wichtiger und viel mehr Reisende betreffend: Mindestens 72 Stunden vor der Abreise muss sich jeder USA-Urlauber im „Electronic System for Travel Authorization“ (kurz ESTA) für eine Einreiseerlaubnis registrieren. Dahinter steckt eine Online-Datenüberprüfung, die bei Zulassung das aufwändigere Visum für Urlaubsreisende ersetzt.

Kleidervorschriften in Malaysia

Auch im südostasiatischen Malaysia gelten ungewöhnliche Bestimmungen. Neues Shirt, unbenutzte Wanderschuhe, eine neue Hose und zwei ungetragene Jacken: Wer zu viel neuwertige Kleidung mitführt, bekommt ein Problem. Nur mit maximal drei neuen Kleidungsstücken und einem Paar neuer Schuhe dürfen Passagiere einreisen, ohne das gerade gekaufte Lieblingsstück zurückzulassen. Neben dieser etwas sonderbaren Einreiseregelung ist es wichtig, dass der Reisepass noch mindestens für die nächsten sechs Monate gültig ist.

Keine Kaugummis in Singapur

Auch in Malaysias Nachbarland Singapur wird es bei der Ankunft am Flughafen recht skurril. Wer sich mit einem großen Vorrat an Kaugummis eingedeckt hat, zum Beispiel, um für den Druckausgleich im Flugzeug zu sorgen, aufgepasst! Nur wenige Packungen im Gepäck sind erlaubt, alles darüber hinaus nicht. Nur Apotheken bieten Kaugummis an, die jedoch nur aus gesundheitlichen Gründen gekaut werden dürfen. Auch Raucher sollten vorsichtig sein: Der Stadtstaat erlaubt die Einfuhr von maximal 17 Zigaretten.

Reinlich in Island

Europa steht den Fernreisezielen bei Einfuhrbestimmungen der etwas anderen Art in nichts nach. Beispiel Island: Ehe eine Angel- oder Reitausrüstung auf den Inselstaat im Nordatlantik eingeführt werden darf, muss ein Reinigungszertifikat vorgelegt werden. Ansonsten entstehen Kosten für die Reinigung vor Ort.

Ganz gleich, wo es in diesem Jahr hingeht, wer sich vor der Abreise über die Regeln vor Ort informiert, entgeht unangenehmen Situationen. EUclaim-Tipp: Auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes gibt es zu jedem Land ausführliche und übersichtliche Informationen zu Einreise- und Einfuhrbestimmungen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat