Defektes Flugzeug: Passagier repariert Schaden selbst

Keine Lust auf Verspätung? Dann reparieren Sie das defekte Flugzeug einfach selbst. Genau das hat jetzt ein Passagier getan, der sich zur Freude der Mitreisenden als Flugzeugmechaniker  entpuppte.

Das berichtet das Nachrichtenportal Aero Telegraph und beruft sich dabei auf die isländische Zeitung Visir. Demnach war der isländische Flugzeugtechniker David Aron Gudnason zufällig für einen Primera-Air-Flug von Alicante nach Reykjavik gebucht, der wegen einer Panne des Flugzeugs auszufallen drohte.

Weil keine Mechaniker verfügbar gewesen seien, habe Gudnason den Angestellten von Primera seine Hilfe angeboten – mit Erfolg: In nur dreißig Minuten habe er den Defekt an der Boeing 737 behoben, so das Portal.

Standing Ovation für fliegenden Reparatur-Helden

Wie Aero Telegraph berichtet, war der Flugzeugmechaniker mit seiner Familie auf dem Rückweg aus dem Spanien-Urlaub. Am Flughafen von Alicante sei den Isländern mitgeteilt worden, dass sie wie die übrigen Fluggäste eine weitere Nacht im Hotel verbringen müssten.

Daraufhin habe Gudnason sich nach dem Defekt erkundigt und sei telefonisch an den Cheftechniker der Fluglinie in Stockholm durchgereicht worden. Dieser informierte ihn laut dem Nachrichtenportal über den Defekt: ein kaputtes Starter-Ventil. Gudnason machte sich demnach kurzerhand an die Reparatur und erledigte sie wie im Fluge.

Nach einem Test der Piloten und Rücksprache mit den Technikern in der Zentrale habe die Maschine schließlich mit nur einer Stunde Verspätung starten können. Während die Mitreisenden diese Leistung mit großem Applaus bedachten, übte sich der Held in Bescheidenheit: “Das ist relativ einfach zu flicken”, gab Gudnason gegenüber Visir zu Protokoll.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat