CL-Finale: Kaum Problemflüge von deutschen Flughäfen aus

Am Samstag steigt in Lissabon das Champions-League-Finale. Deutsche Fans, die zum Finale reisen, können entspannt sein: Mit Verspätungen oder Annullierungen ist kaum zu rechnen.

Das hat unsere Auswertung von rund 10.800 Flügen zwischen April 2013 und März 2014 ergeben. Demnach waren auf den Flugverbindungen zwischen deutschen Flughäfen und dem Flughafen der Champions-League-Finalstadt Lissabon lediglich jeweils 49 Flüge von Annullierungen oder langen Verspätungen betroffen.

Wer enttäuscht ist, dass das Champions-League-Finale zwischen den Madrider Vereinen Real und Atletico – also ohne deutsche Beteiligung – stattfindet, kann sich also damit trösten, dass die Flüge mit hoher Wahrscheinlichkeit reibungslos verlaufen.

Im untersuchten Zeitraum hielten sich die Annullierungen auf dem Hinweg aus Deutschland (25) und auf dem Rückweg (24) in etwa die Waage. Dagegen war die Gefahr, dass sich der Abflug um mindestens drei Stunden verspätet, von Lissabon aus mit 30 deutlich höher als von Deutschland aus (19).

Tipp für Champions-League-Reisende: Lufthansa auf dem Hinweg, TAP Portugal auf dem Rückweg

Unabhängig von der Champions League lag das größte Risiko einer Flugannullierung auf dem Hinweg bei der Lufthansa: 9 von 1.619 Lufthansa-Flügen aus Deutschland nach Lissabon wurden annulliert. Zwar lag TAP Portugal mit 14 annullierten Flügen in der totalen Summe darüber – angesichts von insgesamt 3.080 Flügen war die Quote von TAP aber besser.

In Sachen Flugverspätungen weist die Lufthansa mit nur zwei betroffenen Flügen aber auch unter Berücksichtigung der Gesamtflugzahl den deutlich besseren Wert gegenüber TAP auf (13 Verspätungen). In der Summe war der Hinweg mit Lufthansa also reibungsloser.

Auf dem Rückflug gewinnt dagegen TAP den Vergleich in beiden Kategorien: 12 Annullierungen und 14 Verspätungen bei insgesamt 3.080 TAP-Flügen stehen hier jeweils 9 Annullierungen und Verspätungen bei nur 1.619 Lufthansa-Flügen entgegen.

Im Grunde stellt sich aber die Frage, wer überhaupt pünktlich aus Lissabon weg will. Denn nicht nur zum Champions-League-Finale ist die Stadt sicherlich eine Reise wert.

Hintergrund: Daten-Auswertung zum Champions-League-Finale

Für unsere Auswertung haben wir im Zeitraum 1. April 2013 bis 31. März 2014 rund 5.400 Flüge von Deutschland nach Lissabon und genauso viele von Lissabon nach Deutschland ausgewertet. In diesem Zeitraum registrierten unsere Datenbanken 49 gestrichene und ebenso viele Flüge, die mehr als drei Stunden verspätet waren.

EUclaim zeichnet täglich viele Tausende Flug-, Wetter- und weiteren Daten auf, um Ansprüche von Flugreisenden gegenüber Fluggesellschaften zu prüfen. Passagiere in der EU haben bei Annullierungen und Flugverspätungen ab drei Stunden Anspruch auf eine Ausgleichszahlung von 250 bis 600 Euro – unabhängig vom bezahlten Flugpreis.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat