Eurowings-Flug startet 28 Stunden später

Am Sonntag startete der Flug EW1130 28 Stunden später als geplant Richtung Kuba. Passagieren steht eine Entschädigung von bis zu 600 € zu.

Eurowings 28 Stunden Verspätung

Technische Probleme führten zu Flugverspätung

Ursprünglich sollte der Flug am Samstag um 10:10 Uhr in Düsseldorf starten. Aufgrund von technischen Problemen kam es jedoch zu Verzögerungen. Gegen Abend sollte der Flug nachgeholt werden, doch auch hier ging es wegen technischer Probleme vom Rollfeld wieder zurück ins Terminal. Die Passagiere wurden auf Kosten von Eurowings in einem Hotel untergebracht, da der Flug erst am nächsten Tag stattfinden sollte. Am Sonntagmorgen erhielten die Passagiere dann die Nachricht, dass der Flug in Köln starten würde statt in Düsseldorf, da eine andere Maschine den Flug durchführen sollte. Mit 28 Stunden Verspätung hob die Maschine gegen 14 Uhr Richtung Kuba ab.

Bis zu 600 € Entschädigung

Die Passagiere des Fluges haben Anspruch auf bis zu 600 €. Laut EU-Verordnung haben Passagiere ab einer Verspätung von 3 Stunden oder einer Annullierung einen Anspruch auf Entschädigung. Technische Probleme liegen im Verantwortungsbereich der Airline. EUclaim hilft Ihnen beim Einfordern Ihrer Entschädigung! Geben Sie die Flugnummer und das Flugdatum in unseren Kalkulator ein und vervollständigen Sie alle Angaben. Sie tragen keinerlei Kostenrisiko und überlassen uns die ganze Arbeit.

Bildquelle: Pixabay 

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
Live-Chat