Verspätung mit Niki?

Finden Sie hier alle verspäteten Flüge von Niki mit Recht auf Entschädigung

Niki Verspätungen Oktober 2017

Niki Verspätungen November 2017

 

Wenn Ihr Flug mit Niki mehr als drei Stunden verspätet war, steht Ihnen unter Umständen eine finanzielle Entschädigung von bis zu 600 € pro Person zu. Die Entschädigungshöhe ist abhängig von der Flugdistanz. Bei einer Flugstrecke von bis zu 1.500 km, stehen den Passagieren 250 € Entschädigung zu. Bei 1.500 km bis 3.500 km muss die Fluggesellschaft den Passagieren 400 € zahlen. Kommt es zu einem Langstreckenflug von mehr als 3.500 km über die Grenzen der Europäischen Union hinaus, so beträgt die Entschädigung 600 € pro Person.

Die Fluggesellschaft muss allerdings nur dann eine Entschädigung zahlen, wenn sie auch für die Flugverspätung verantwortlich gemacht werden kann. Dies ist nicht der Fall, wenn sogenannte außergewöhnliche Umstände vorliegen, wie schlechte Wetterbedingungen oder Streik. Zudem zählen auch Naturkatastrophen und Terror zu den außergewöhnlichen Umständen.

Ein Beispiel: Ihr Flug mit Niki von Heraklion (Kreta) nach Düsseldorf hat eine Verspätung von über neun Stunden. Aufgrund eines technischen Defekts, musste die Maschine erst repariert werden. Ihnen als Passagier stehen dann 400 € Entschädigung zu.

Ihre Fluggastrechte bei einer Verspätung sind in der EU-Verordnung 261/2004 festgelegt. Wir von EUclaim helfen Ihnen gerne bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche. Schauen Sie in unserer Liste, ob Ihr Flug dabei ist. Durch Klicken auf den entsprechenden Flug, gelangen Sie in unseren Kalkulator, wo Sie Ihren Flug ganz einfach und kostenlos prüfen können.

Niki Verspätungen im Oktober 2017

Am 1. Oktober traf es die Passagiere dieser vier Flüge von Niki. Vor allem von und nach Palma de Mallorca ging es schief. Flug HG7747 und Flug HG7746 zwischen Karlsruhe und Palma de Mallorca hatten eine Verspätung von über vier und über sechs Stunden. Zudem kamen auch Flug HG7709 von Palma de Mallorca nach Saarbrücken und Flug HG7708 von Saarbrücken nach Palma de Mallorca mit mehr als drei Stunden Verspätung an. Den Passagieren stehen 250 € Entschädigung zu.

Am 16. Oktober landeten die Passagiere vom Flug HG7641 ab Palma de Mallorca mit einer Verspätung von 3 Stunden und 8 Minuten am Flughafen in Paderborn. Für diesen Flug gibt es 250 € Entschädigung.

Niki Verspätungen im November 2017

Am 4. November hatte Niki Flug HG2491 von Fuerteventura nach Köln-Bonn eine Verspätung von 4 Stunden und 17 Minuten. Den Passagieren stehen 400 € Entschädigung zu.

Einen Tag später hatte Flug HG128 von Wien nach Saarbrücken 15 Stunden und 8 Minuten Verspätung. Für die 706 km gibt es 250 € Entschädigung.

Ganze 7 Stunden und 31 Minuten Verspätungen hatten die Passagiere vom Flug HG3315 von Teneriffa nach Berlin-Tegel am 11.11.2017. Ihnen stehen 400 € Entschädigung zu.

Am 16. November hatte Niki Flug HG7750 von Frankfurt nach Palma de Mallorca eine Verspätung von 4 Stunden und 25 Minuten. Den rund 180 Passagieren stehen 250 € an Entschädigung pro Person zu.

Sogar 7 Stunden und 19 Minuten Verspätung hatte Flug HG7757 am 19. November von Palma de Mallorca nach Hamburg. Den Passagieren stehen für die 1.659 km 400 € Entschädigung zu.

Am gleichen Tag landeten auch die Passagiere vom Flug 7764 von Düsseldorf nach Palma de Mallorca mit einer Verspätung von 3 Stunden und 41 Minuten. Ihnen stehen 250 € Entschädigung pro Person zu.

Niki der Ferienflieger

Die Niki Luftfahrt GmbH, kurz Niki genannt, führt vor allem Ferienflüge aus. Niki fliegt die beliebten Urlaubsziele Rhodos, Teneriffa, Heraklion, Sharm El Sheikh in Ägypten und Nizza an. Zudem stehen Städte wie Paris, Rom und Abu Dhabi im Niki-Programm. Seit Beginn des Sommerflugplans Anfang April hatten bereits mehr als 400 Niki-Flüge von und nach Deutschland eine Verspätung von mehr als drei Stunden.



Ich kann meinen Flug nicht finden

Sie finden Ihren Flug nicht in dieser Liste? Überprüfen Sie Ihren Fall innerhalb weniger Sekunden auf eine mögliche Entschädigung.

Aktuell verspätete Flüge

Live-Chat