Streikjahr 2014: Viele Flugausfälle im April und September

Nicht nur deutsche Flughäfen waren in diesem Jahr von Streiks betroffen: In ganz Europa haben Arbeitsniederlegungen von Flug- und Bodenpersonal für Störungen im Flugverkehr gesorgt. Besonders betroffen waren der April und der September.

Das geht aus einer Auswertung unserer Datenbanken hervor. Demnach wurden europäische Flughäfen und Fluggesellschaften im April 2014 gleich an sieben Tagen bestreikt.

Besonders chaotisch verliefen die Arbeitsniederlegungen zwischen dem 2. und 4. April, als die Pilotenstreiks von Lufthansa und Germanwings gleich zwei große Fluggesellschaften praktisch zum Erliegen brachten. An drei Tagen im gleichen Monat streikten dann die Fluglotsen und Flughafenbehörden in Island, an einem weiteren Apriltag das Bodenpersonal in Mailand.

Air-France-Piloten streiken zwei Wochen lang

Noch heftiger traf es im zurückliegenden Jahr den September, als europaweit sogar 20 Streiktage anfielen. Allein die Piloten der französischen Fluggesellschaft Air France streikten in diesem Monat mehr als zwei Wochen lang: vom 13. bis zum 28. September.

Auch der aktuelle Dezember könnte sich bis Jahresende noch zu einem "Spitzenmonat" in Sachen Streik entwickeln: Bis Mitte Dezember wurden bereits sechs Streiktage registriert, unter anderem wieder durch die Lufthansa-Piloten,

Ruhig verlief es an der Arbeitskampf-Front dagegen im Februar und im Juli 2014: In beiden Monaten wurde der Flugverkehr überhaupt nicht durch Streiks beeinträchtigt. Auch der August blieb mit einem einzigen Streiktag entspannt.

Die Monate mit den meisten Streiktagen 2014 im Überblick

* Stand: 15.12.2014

Hintergrund

Wir von EUclaim setzen für Fluggäste EU-weit Entschädigungen gegenüber Fluggesellschaften durch, etwa wenn Flüge annulliert wurden oder mehr als drei Stunden verspätet waren. Um berechtigte Ansprüche begründen zu können, sammeln wir täglich Tausende von Daten – neben Wetter- und Flug-Berichten auch geopolitische Informationen, etwa über Streiks.

Bei Annullierungen oder Verspätungen aufgrund von Streiks besteht aber in der Regel kein Entschädigungsanspruch, da sich Fluggesellschaften in diesem Fall auf "außergewöhnliche Umstände" berufen können.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat