Osterferien: 20 entschädigungspflichtige Ferienflüge pro Ferientag

Täglich neun  verspätete und elf annullierte Flüge: Während der Osterferien registrierten unsere Datenbanken im Schnitt 20 entschädigungspflichtige Flüge pro Tag.

Spätestens ab heute sind die Osterferien überall in Deutschland beendet. Wir haben das zum Anlass für eine Auswertung genommen: Untersucht wurden alle Flüge zwischen dem 12. April und 1. Mai 2014, die von einem Flughafen in Deutschland starteten oder dort endeten.

Demnach waren in diesem Zeitraum 78 Flüge ab Deutschland und sogar 89 Flüge nach Deutschland mehr als drei Stunden verspätet – und damit potenziell entschädigungspflichtig. Das entspricht fast neun Flügen pro Osterferien-Tag.

Antalya am häufigsten verspätet, Houston am längsten

Besonders geduldig mussten in diesen Tagen Urlauber mit Reiseziel Antalya sein: Gleich 16 Mal – im Schnitt fast einmal pro Tag – waren Flüge in die Mittelmeer-Metropole verspätet. Auch die Flugverbindungen ins ägyptische Hurgharda (acht Mal) und nach Abu Dhabi (sechs Mal) waren gleich mehrfach von langen Verspätungen betroffen.

Am längsten warten mussten Fluggäste allerdings auf einem Lufthansa-Flug von Houston nach Frankfurt: Der für den 14. April vorgesehene Flug LH 441 startete mit mehr als 28 Stunden Verspätung. Auf Rang zwei dieser Liste folgt mit 26 Stunden Verspätung der Flug LA705 von Frankfurt nach Madrid am 25. April.

Immerhin noch mehr als 24 Stunden Verspätung hatten die Flüge LH741 von Osaka nach Frankfurt am 24. April und DE7077 von Salvador nach Frankfurt am 20. April.

Lufthansa und Flughafen Frankfurt mit den meisten Verspätungen

Besonders zu kämpfen mit Verspätungen hatte in den vergangenen Wochen die Lufthansa: Gleich 22 verspätete Flüge verzeichneten unsere Datenbanken für die größte deutsche Fluggesellschaft. Dahinter folgen TUIfly (15 Verspätungen), Air Berlin (14) sowie Condor und Germanwings (jeweils 13).

50 Verspätungen – und damit die meisten – gingen über den Flughafen Frankfurt am Main. Das ist darauf zurückzuführen, dass hier deutschlandweit die meisten Flüge abgewickelt werden. Es folgen die Flughäfen Düsseldorf mit 22, München mit 17 und Berlin-Schönefeld mit 15 Verspätungen.

Jetzt Entschädigungsanspruch prüfen!

Auch annullierte Flüge zeichneten unsere Datenbanken während der Osterfieren auf. Demnach wurden im gleichen Zeitraum 219 Flüge von oder nach Deutschland gestrichen – mehr als elf am Tag.

Auch hierfür steht Fluggästen eine Entschädigung zu, falls sich die Fluggesellschaften nicht auf außergewöhnliche Umstände berufen können. Die Höhe der Entschädigung ist abhängig von der Flugstrecke und beträgt bei verspäteten oder annullierten Flügen 250 bis 600 Euro.

Ob Ihr eigener Flug entschädigungspflichtig ist, können Sie in unserem Kalkulator in Sekundenschnelle unverbindlich prüfen. Geben Sie dafür einfach in die rechte Spalte Ihre Flugnummer und das Flugdatum ein.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Erster Kommentar von Ihnen?

avatar
wpDiscuz
Live-Chat