Sommer 2019: Jeden Tag 55 Flugausfälle – EUclaim zählt über 7.000 Problemflüge in drei Monaten

Duisburg, 3. September 2019. Zur Hauptreisezeit im Sommer sind wieder tausende Flüge ausgefallen oder mit stundenlanger Verspätung angekommen. Das Fluggastrechteportal EUclaim hat die Flugdaten von Anfang Juni bis Ende August ausgewertet. Ergebnis: Im Messzeitraum fielen 5.045 Flüge komplett aus, 2.011 verspäteten sich um mehr als drei Stunden. Erfasst wurden in der Auswertung Flüge von und nach Deutschland.

Hitze_Flugannulierung_Rechte
„Das große Flug-Chaos des letzten Jahres ist diesmal ausgeblieben. Doch der Sommer 2019 markiert den zweithöchsten jemals gemessenen Wert an annullierten und verspäteten Flügen in Deutschland“, so Paul Vaneker, Flugdaten-Experte bei EUclaim. Besonders verspätungsanfällig ist laut EUclaim-Analyse die Verbindung von Mallorca nach Frankfurt. Allein 14 Flüge brachten die Passagiere mit mehr als drei Stunden Verspätung zurück aus dem Urlaub. Auch Fluggäste mit Ziel Antalya mussten sich oftmals gedulden: Insgesamt 23 Flüge von Köln und Hannover in den türkischen Urlaubsort hatten eine Verspätung von jeweils mehr als drei Stunden. Der schlimmste Reisetag für Fluggäste war in diesem Sommer der 3. Juni. Schwere Unwetter im deutschen Luftraum sorgten für 313 Ausfälle und Verspätungen bei Flügen von und nach Deutschland.

Pressemitteilung downloaden

Fragen?